Tipps für Bewerber: Erfolgreich um eine Ausbildung bewerben

Wie sieht eine gute Bewerbung um einen Ausbildungsplatz aus? Welche inhaltlichen und formalen Vorgaben müssen beachtet werden? Und was ist bei einer Ausbildungsbewerbung anders als bei der Bewerbung eines Berufserfahrenen? „Die Bewerbung um einen Ausbildungsplatz unterscheidet sich gar nicht so sehr von einer klassischen Bewerbung“ erzählt Nicole Soesanto, Ausbildungsreferentin bei der Targobank AG & Co. KG. Die Bewerbung umfasst Anschreiben, Lebenslauf und Schulabschlusszeugnis bzw. letztes Schulzeugnis. Allerdings haben Schüler ja noch keinen Beruf ausgeübt. Inhaltlich zählen hier daher andere Aspekte. „Praktika, Nebenjobs und Hobbies vermitteln einen guten Eindruck vom Bewerber, aber auch Fächervorlieben sollten unbedingt genannt werden“, weiß die Ausbildungsexpertin. Mindestens genauso wichtig wie eine gute Bewerbung ist die Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Berufsbild und dem Unternehmen, berichtet Nicole Soesanto: „Wie sieht der Berufsalltag aus? Ist dies wirklich etwas, das man die nächsten drei Jahre und länger machen möchte? Und passt die Unternehmenskultur zu mir?“ Das sind wichtige Fragen, die sich junge Menschen im Vorfeld einer Bewerbung stellen sollten. Ein Besuch im Berufsinformationszentrum, Berufsorientierungstests wie der von JobStairs und auch die Website sowie die Social-Media-Kanäle des Wunsch-Unternehmens können hier Aufschluss geben. Auch ein persönlicher Anruf beim Unternehmen selbst kann Fragen bereits im Vorfeld klären.

Folgende Tipps helfen bei der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz:

  • Alle Bewerbungsunterlagen müssen vollständig sein. Dazu zählen Anschreiben, Lebenslauf, Schulabschlusszeugnis bzw. letztes Schulzeugnis und ggfs. Zertifikate.
  • Im Anschreiben sollten Sie Persönlichkeit zeigen. Bleiben Sie dabei ehrlich und authentisch.
  • Achten Sie auf Rechtschreibung und Grammatik. Um eine fehlerfreie Bewerbung zu gewährleisten, sollte jemand aus dem Familien- oder Freundeskreis Korrektur lesen.
  • Setzen Sie sich intensiv mit dem Berufsbild auseinander und informieren Sie sich im Vorfeld über das Unternehmen.