Tipps für Bewerber: Die mobile Bewerbung im Praxischeck

Die fortschreitende Digitalisierung und der stetige Zuwachs mobiler Endgeräte hat viele Bereiche unseres täglichen Lebens nachhaltig verändert. Auch die Jobsuche findet heute längst mobil statt. Doch wie sieht es mit der tatsächlichen Bewerbung per Smartphone oder Tablet aus?

Hier gehen Theorie und Praxis noch weit auseinander, wie Sebastian Jäger, Leiter des Personalmarketings beim Gesundheitskonzern Fresenius berichtet: „Technisch ist eine komplett mobile Bewerbung bei uns bereits heute möglich, allerdings nehmen die wenigsten diese Möglichkeit bislang wahr.“ Denn sowohl Unternehmen als auch Bewerber scheinen für einen durchgängig mobilen Bewerbungsprozess noch nicht bereit zu sein. „Von vielen Recruitern wird immer noch das klassische Anschreiben samt Lebenslauf verlangt und das haben die wenigsten Bewerber auf ihrem Smartphone parat“, meint Sebastian Jäger. Eine One-Click-Bewerbung ohne klassisches Anschreiben sei da deutlich realistischer und praktikabler. Viele Bewerber halten zudem ebenfalls am klassischen Anschreiben fest, da sie sich dort am besten präsentieren können. Auch wenn das tatsächliche Absenden einer Bewerbung per Smartphone oder Tablet noch längst nicht Standard ist, wird das Thema mobile Bewerbung stetig an Bedeutung gewinnen. Hierzu zählt auch die Möglichkeit, Profil-Daten aus den Social Business-Netzwerken Xing- oder LinkedIn in den Bewerbungsprozess zu intergieren.

Sind die klassischen Unterlagen mobil verfügbar, geht eine Bewerbung per Smartphone sehr schnell. Trotzdem gelten die gängigen Bewerbungsregeln. Gerade in Punkto mobile Bewerbung sollten Sie folgendes beachten:

  • Gestalten Sie Ihre Bewerbung so persönlich und einzigartig wie möglich.
  • Füllen Sie Freitexte in Online-Formularen umfassend und individuell aus.
  • Wenn Sie Ihr Profil bei Xing oder LinkedIn für die Bewerbung oder Registrierung beim Online-Bewerbungssystem eines Unternehmens nutzen, achten Sie auf ein gepflegtes und aussagekräftiges Profil. Versuchen Sie auch hier sich über persönliche und individuelle Inhalte von der Masse abzuheben.